Ablauf Zertifizierung

4 Schritte zur Zertifizierung eines QM-Systems nach ISO 9001

 
1. Voraussetzungen für die Zertifizierung eines QM-Systems nach ISO 9001

 

Der Kunde (die zu zertifizierende Organisation) erhält als erstes von der BAYZERT Informationsmaterial, eine Frageliste und den Antrag auf Zertifizierung. Die BAYZERT wertet anschließend die vom Kunden beantwortete Frageliste aus und erstellt dem Kunden ein Angebot über die Zertifizierung seines QM-Systems. Bei Annahme des Angebotes kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und der BAYZERT GmbH zustande. Eine weitere Voraussetzung für die Zertifizierung des QM-Systems ist die Erstellung einer QM-Dokumentation (z.B. in Form eines QM-Handbuchs)durch den Kunden, welche die Anforderungen der DIN EN ISO 9001 in Bezug auf Dokumentationsanforderungen erfüllen muss. Das QM-System muss im Unternehmen eingeführt sein und angewendet werden.

 

2. Dokumentencheck durch die BAYZERT

 

 

Diese QM-Dokumentation legt der Kunde der BAYZERT zur Prüfung vor. Nach positiver Prüfung der QM-Dokumentation vereinbart der Leiter der BAYZERT mit dem Kunden einen Termin für das Zertifizierungsaudit. Bei nicht erfolgreicher Prüfung der QM-Dokumentation erhält der Kunde ausreichend Zeit, um Korrekturen und Nachbesserungen vorzunehmen. Anschließend legt der Kunde diese QM-Dokumentation wieder der BAYZERT zur Prüfung vor.

 

3. Zertifizierungsaudit

 

 

Auf Wunsch des Kunden kann vor dem Zertifizierungsaudit ein Voraudit beim Kunden vor Ort durchgeführt werden. Das Zertifizierungsaudit findet ebenfalls beim Kunden vor Ort statt. Mit diesem Zertifizierungsaudit soll die Qualitätsfähigkeit und die Wirksamkeit des QM-Systems nachgewiesen werden. Es wird überprüft, ob die Regelungen in der QM-Dokumentation auch in der täglichen Praxis gelebt werden. Die Dauer des Zertifizierungsaudits richtet sich immer nach der Größe des zu zertifizierenden Unternehmens und wird von einem oder mehreren Auditoren der BAYZERT durchgeführt.

 

4. Abschluss der Zertifizierung

 

 

Bei einem positiven Ergebnis des Zertifizierungsaudits empfehlen die am Audit beteiligten Auditoren dem Zertifizierungsausschuss der BAYZERT die Ausstellung des Zertifikates nach DIN EN ISO 9001. Bei negativem Ergebnis des Zertifizierungsaudits werden mit dem Kunden unter Fristsetzung Korrekturmaßnahmen bzw. in besonderen Fällen ein Nachaudit vereinbart. In beiden Fällen entscheidet nur der Zertifizierungsausschuss über die Ausstellung des Zertifikates nach DIN EN ISO 9001. Mit dem Zertifikat wird dem Kunden bescheinigt, dass dieser ein QM-System normkonform eingeführt hat und anwendet. Das Zertifikat hat eine Gültigkeit von drei Jahren.

 

zertifizierung